This is an old revision of the document!


LAAAS-Workshop-Konzert

Large Area Autonomous Ambisonics System

Auditory Virtual Environments in large environments: Entwicklung und Erforschung An einem großen Platz mit > 100 Meter Durchmesser wird eine mit Solarkollektoren betriebene Niedrigenergie Ambisonics Beschallung höherer Ordnung installiert, um Kompositionen, virtuellen Klangwelten zu spielen. Diese Klangsphäre steht als öffentliche Skulptur in der Landschaft (environmental art) und präsentiert sich als Hörraum. Die Bespielung erfolgt einerseits über “fixed media” Klangkompositionen, algorithmischen Kompositionen, dem Spiel mit Elementen verschiedener Klangwelten wie auch Live 3D-Mikrofonierung und Übertragung von anderen Orten. Alter Steinbruch als Spielstätte in Lindabrunn, 360er Panorama

Author: Winfried Ritsch
Contact: ritsch _at_ iem.at

large aera autonomous Ambisonics systems - Workshop Lautsprecherbau, -test und -installation für Hörräume in Freien >= 100m Durchmesser Im Rahmen eines Workshops sollten Ort mehrere autonome laute Niedrigenergie-Lautsprecher entwickelt und ausgesetzt werden, welche mittels WLAN steuerbar ein large aera Ambisonics Lautsprechersystem 2D bilden. Je nach Bedarf: Bau von Hornlautsprecher und Installation autonom mit Akku, Solar und WLAN. Streambox, Autonom, 3D-Sound streamt Ambisonics fied recordings, damit diese vor Ort und im Internet verteilt werden können, bzw. über Ambisonics-Anlagen abgebildet werden können. Hörbox In der Hütte in der Mitte, oder auch deren näheren Umgebung soll eine Hörbox/säule für den Stream aufgestellt werden. Dort kann er per Headphones angehört werden können und wird von dort auch per Funk verteilt.